Propriozeptive Versorgung

Die Erkenntnisse für die Herstellung der propriozeptiven Sohle stammen aus der Podo-Orthesiologie.

(Podo = Fuß, Orthesiologie = die Lehre)

„etwas ins Gleichgewicht bringen“

Grundlage ist das langjährige Erfahrungswissen über Propriozeption und neuromuskuläre Wirkungszusammenhänge und deren Einfluss auf die Körperstatik nach Breukhoven.

Es handelt sich um ein Verfahren, bei dem Fehlstellungen, und die daraus resultierenden falschen (Schon-)Haltungen über den Fuß beeinflusst werden. Durch angeborene oder erworbene Abweichungen der Haltung werden die Wirbelsäule und auch Gelenke falsch belastet. Dies führt in der Folge zu Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Bewegungseinschränkungen und anderen Beschwerden. Eine propriozeptive Beratung/Versorgung empfehlen wir Personen mit diesen Beschwerden.

Tiefenbild für Internet

Zunächst erstellen wir einen Fußabdruck und überprüfen anschließend Ihre Körperhaltung mit Hilfe eines 3D Body-Scan`s. Die Rezeptoren der plantaren Fußmuskulatur werden stimuliert. Der Körper reagiert direkt über Muskelketten von den Füßen bis zum Kopf. Die Veränderungen sind für den Patienten sofort spürbar.

Die propriozeptive Beratung dauert ca. 30 bis 45 Minuten. Für die Untersuchung ist es erforderlich, dass Sie sich bis auf Bikini oder kurze Hose frei machen.

Haben wir uns darauf festgelegt, welche Muskelketten zu aktivieren oder zu deaktivieren sind, fertigen wir für Sie eine propriozeptive Einlegesohle. Ziel ist es Körperfehlstellungen entgegenzuwirken und Verspannungen zu lösen.

Wir bitten Sie, im Vorfeld einen Termin zu vereinbaren.

 

© 2014-2016 | Möllinger Fußbewusstsein - Füße in guten Händen seit 1919